Es ist gut, sich mit den Anfängen der Frauenbildungs- und Emanzipationsbewegung auseinanderzusetzen.

Als Hochschule für Männer nahm die Universität Leipzig 1409 ihren Betrieb auf. Über Jahrhunderte hinweg blieb sie, wie andere Bildungseinrichtungen auch, ein exklusives männliches Refugium. Viel Mut, Durchsetzungskraft, Unerschrockenheit und Willen waren notwendig, um diese Exklusivität aufzubrechen. Bis Frauen den Schritt von der Gattin mit mehr oder weniger Einblick in und Einfluss auf den Lehrbetrieb zur Gasthörerin oder schließlich zur Professorin schafften, war […]